Hans Meid Preis 2015//



    22. bis 29.November 2015

    Hans Meid Preisverleihung 2015 für Buchgraphik und Buchillustration

    Ausstellung des Stifters Hans Meid mit dem „Othello-Zyklus“ und Arbeiten aller Preisträger und Bewerber

    Preisverleihung und Vernissage: Sonntag, 22. November 2015 12.00 Uhr

    Begrüßung: Horst Werner, Fabrik der Künste

    Einführung: Prof. Bernd Mölck-Tassel, HAW Hamburg

    Laudatoren: Renate Raecke; Prof. Dr. Bartmann

    Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag 15.00 – 19.00 Uhr, Sonntag 11.00 bis 18.00 Uhr

    Werkstattgespräch: Sonntag, 29. November, 17.00 Uhr mit Lars Henkel

    Der Hans-Meid-Preis, der im Zweijahresrhythmus für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Graphik, insbesondere der Buchgraphik und der Buchillustration vergeben wird, ist der höchstdotierte deutsche Preis für Buchillustration.

    Der Hauptpreis geht im Jahr 2015 an Lars Henkel.

    Die Ehrenmedaille der Hans-Meid-Stiftung wird bekanntlich in Anerkennung eines herausragenden illustratorischen Lebenswerkes verliehen. In diesem Jahr wird sie erstmals einem Verleger verliehen: Hans-Joachim Gelberg, der 1971 das Kinder- und Jugendbuchprogramm Beltz & Gelberg der Verlagsgruppe Beltz gründete und sich große Verdienste vor allem auf dem Gebiet des illustrierten Kinder- und Jugendbuchs erworben hat.   

    Der Werkpreis geht in diesem Jahr an Laura Jurt.

    Zur Förderung junger Illustratorinnen und Illustratoren werden im Rahmen eines Hochschulwettbewerbs außerdem Förderpreise vergeben an Mouni Feddag, Christin Huber, Cynthia Kittler, Jungyoon Kwon, Riikka Laakso und Annika Siems.

    Vom 22. – 29.11.2015 wird eine Ausstellung mit Arbeiten aller Preisträger und Bewerber in der Fabrik der Künste zu sehen sein. Innerhalb dieser Ausstellung wird – erstmalig in Hamburg - der „Othello-Zyklus“ des Stifters Hans Meid gezeigt.

    Das  Projekt wird von der Fabrik der Künste Stiftung unterstützt.


    Review der Veranstaltung