Peter Wehr//



    7. März bis 30.März 2014

    "Rauschen und Dämmern" Bilder und Zeichnungen

    Ausstellung des Künstlers Peter Wehr

     

    Vernissage: Mo.17. März um 19 Uhr

    Begrüßung: Horst Werner

    Einführung: Prof. Dr. Uwe M. Schneede

    Öffnungszeiten: 18. bis 30.3.2014 täglich von 14 bis 19 Uhr geöffnet

    Der Eintritt  frei

    Sonntag 30. März 2014 um 18.00 Uhr

    Es spielt das nathan quartett mit dana anka, maja hunziker, roswitha killian, daniel wenzel

     

    Mit etwa 40 Arbeiten aus den Jahren 2009 bis 2013 zeigt Peter Wehr in der »Fabrik der Künste« die Weiterentwicklung seines künstlerischen Schaffens.

    Im unteren Stockwerk der »Fabrik der Künste« werden in der Hauptsache grossformatige farbige und schwarz/weisse Zeichnungen auf Papier und Leinwand gezeigt, die von betont subjektiv reflektierender Art sind.

    Weitergehend werden im oberen Stockwerk neue stark verdunkelte Bilder auf  Leinwand mit Figuren und Figurengruppen sowie Landschaften gezeigt. Sie spiegeln vermutlich seine Betroffenheit über den Zustand der Welt wieder. 

    Hinter seinen Bildern und Zeichnungen lässt sich Weltsicht, sowie Selbst-Erfahrung sehen, die in der Auseinandersetzung mit seinem zweiten Wohnsitz auf  der spanischen Insel Fuerteventura zusammenhängt - einer Insel die mit ihrer halbwüstenartigen, kahlen Landschaft übersät mit Kratern und Lava-Feldern wie eine ausserirdische Gegend wirkt.

    Abwechselnd sind einige Zeichnungen und Bilder in Bildfolgen zusammen gefasst, um den narrativen Aspekt hervorzuheben. 

    2005 stellte Peter Wehr Arbeiten unter dem Titel »Löschpapier« in der »Hamburger Kunsthalle« aus. Diese Ausstellung wurde anschließend in Spanien im »Centro de Arte, Puerto del Rosario« auf Fuerteventura gezeigt. Umgekehrt werden jetzt Teile seiner Ausstellung »Hombres«, die 2010 im »Casa de Coroneles, La Oliva« ebenfalls auf Fuerteventura gezeigt wurde, neu in Hamburg ausgestellt.

    Review der Veranstaltung