Rixdorfer Drucke//


02.Februar bis 20.Februar 2013

Ausstellung: 50 Jahre Werkstatt Rixdorfer Drucke

Uwe Bremer, Albert Schindehütte, Arno Waldschmidt, Johannes Vennekamp

Vernissage: Freitag 01.02.2013 18.00 Uhr

Begrüßung: Horst Werner

Grußwort: Christa Goetsch - Bürgermeisterin a. D., Kulturpolitische Sprecherin der Grüne Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft 

Einführung: Prof. Dr. Bernd Küster (Direktor der Museumslandschaft Hessen Kassel)

Öffnungszeiten: Dienstag–Samstag 14.00-19.00 Uhr, Sonntag 11.00–18.00 Uhr

Eintrittspreise: Erwachsene 5€; ermäßigt 3€, Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre frei

Werkstattgespräch: Sonntag 17.2.2013 15:30 mit Matthias Matussek (Spiegeljournalist und Buchautor), Andreas Meyer (Merlin Verlag) und den Rixdorfern Uwe Bremer, Albert Schindehütte, Arno Waldschmidt, Johannes Vennekamp


Die Werkstatt Rixdorfer Drucke wurde 1963 in einem Berliner Hinterhof unter dem Patronat des Berliner Poeten Günter Bruno Fuchs gegründet. Sie besteht heute aus den vier Künstlern Uwe Bremer, Albert Schindehütte, Johannes Vennekamp und Arno Waldschmidt. Jeder der vier Künstler hat sein eigenes Oeuvre, aber jeder stellt das seine unter das gemeinsam beschlossene Konzept, wenn es um ein Projekt der Gruppe geht.

Man pflegte in den 60er Jahren das Image des Bürgerschrecks. In der Druckwerkstatt entstanden über die Jahre immer neue respektlose und witzige Einfälle, die dem politischen und kulturellen Leben Deutschlands auf den Zahn fühlten.

Die unverwechselbaren Handschrift(en) der „Rixdorfer“ ließen neue Sehweisen entstehen und veränderten die Ästhetik der seither tätigen Pressedrucker. Das Konzept ist literarisch, nicht kommerziell. Die Themen sind oft zeitkritisch, ohne der Mode zu folgen. Das Arbeitsmaterial ist antiquiert, das Ergebis der Arbeit innovativ. Dass so eine Künstlergruppe 50 Jahre zusammenhält, ist selten, wenn nicht einmalig.

Die Ausstellung anlässlich des 50sten Jubiläums der Gruppe gibt einen Einblick in das gesamte Schaffen der „Rixdorfer“ und zeigt neben zahlreichen frühen Werken auch jüngst entstandene Drucke. Die Künstler werden zur Vernissage persönlich anwesend sein.



Review der Ausstellung im Untergeschoss:

pluginspage = ttp://macromedia.com/go/getflashplayer

type = application/x-shockwave-flash

quality= high

width=560

height=420

wmode = transparent


Review der Ausstellung im Obergeschoss:.

pluginspage = ttp://macromedia.com/go/getflashplayer

type = application/x-shockwave-flash

quality= high

width=560

height=420

wmode = transparent