Wiener Phantasten//


26.April bis 15.Mai 2013

Ausstellung: Die Wiener Schule des Phantastischen Realismus.

 

Gezeigt werden Gemälde, Zeichnungen, Graphiken und Skulpturen der Begründer der Wiener Schule: Arik Brauer, Ernst Fuchs, Rudolf Hausner, Wolfgang Hutter und Anton Lehmden.

Vernissage: 26.4.2013 19 Uhr  Es spielt das Timna Brauer & Elias Meiri Ensemble Eintritt:       € 5.-

Schirmherrschaft: Österreichische Botschaft Berlin

Begrüßung:

Horst Werner

Einführung:

Dr. Cornelia Mensdorff-Pouilly

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Samstag von 14 bis 19 Uhr,
Sonntag von 11 bis 18 Uhr

Eintrittspreise:
Erwachsene € 5,– 

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren frei

Die Wiener Schule des Phantastischen Realismus
kennzeichnet eine in den 1950er und 1960er Jahren in Wien wirkende Künstlergruppe, die durch ihren figurativen, surreal-manirierten Stil verbunden sind. Die Kerngruppe der Wiener Schule bilden die Maler Arik Brauer, Ernst Fuchs, Rudolf Hausner, Wolfgang Hutter und Anton Lehmden, deren Werke in der Ausstellung zu sehen sein werden. Als Gründungsvater der Bewegung und Lehrer kann der an der Akademie der bildenden Künste in Wien tätig gewesene Schriftsteller und Maler Albert Paris Gütersloh, bezeichnet werden. Er war Präsident der österreichischen Sektion des „Art-Club“, dem auch der  einflussreiche Surrealist Edgar Jené angehörte. In einer an den Alten Meistern geschulten Technik, von den niederländischen Phantasten des 15. und 16. Jahrhunderts beeinflusst (z. B. Bruegel und Bosch), setzen die Maler der Wiener Schule surreale Sujets um, die oft von Traumvisionen, Mythen, apokalyptischen Inhalten oder okkulten Lehren beeinflusst sind. Die vorherrschende abstrakte Kunst lehnen sie ab.
Ab der ersten gemeinsamen Ausstellung im Wiener Belvedere 1959 und weiteren Ausstellungen im Ausland erzielte die Wiener Schule des Phantastischen Realismus ihren Durchbruch zu internationaler Bedeutung.


Untergeschoss:

pluginspage = macromedia.com/go/getflashplayer

type = application/x-shockwave-flash

quality= high

width=560

height=420

wmode = transparent


Obergeschoss:

pluginspage = ttp://macromedia.com/go/getflashplayer

type = application/x-shockwave-flash

quality= high

width=560

height=420

wmode = transparent