Veranstaltungen//

Vorschau 2021

  •  

31.Juli - 13.August 2021

POSITION. Forum/Ausstellung 2021

Der Hamburger Berufsverband Bildender Künstler präsentiert seine neuen Mitglieder:

Alexander Kadow, Annette von Borstel, Birgit Dunkel, Charlotte Livine, Chinook Ulrich Schneider, Darko Nikolic, Ele Runge, Elias Islam Dadaev, Farideh Jamshidi, Friederike Höppner, Imke Lohmann, Janine Gerber, Julia Ring & Katja Windau, Katherina Heil, Lela Gabunia, Martina Ring, Matthias Bargholz, Petra Schwab, Rainer Garbe, Serena Alma

 

Vernissage: 31.07.  14.00 – 19.00Uhr

Anwesend Bianca Müllner, Vorsitzende des BBK-Hamburg

 

Öffnungszeiten: Di. – So.: 16.00 – 19.00Uhr

 

Eintritt frei.

 

Neben der Ausstellung wird es ein Forum sowie drei Happenings mit dem Künstler Chinook Ulrich Schneider geben.

 

Forum:

 

05.08. ab 18.00Uhr Kunst und Stadtentwicklung:

- Julia Engler/Nina Manz, Vertreterin des Projektes WERK/Hallo-Festspiele

- Tobias Goevert, Behörde für Stadtentwicklung

- Dr., Dipl.-Ing. Michael Ziehl, urban upcycling

- Paul Claussen, Genossenschaft Mundhalle

Moderation: Kathrin Wildner

 

11.08. ab 18.00Uhr Mehr Mütter für die Kunst:

- Jana Schiedek, Staatsrätin Behörde für Kultur und Medien

- Marcia Breuer, Künstlerin

- Wibke Schwarzhans, Künstlerin

- Heike Mutter, Künstlerin, Professorin an der HfbK

Moderation: Katja Schröder, Kuratorin Kunsthaus Hamburg

Vorwort: Jenny Schäfer, Künstlerin

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Freunde der Fabrik der Künste,

 

der Hamburger BBK (Berufsverband Bildender Künstler) präsentiert sich in diesem Jahr wieder in der Fabrik der Künste. Position. zeigt eine Ausstellung mit Arbeiten der neuen Mitglieder des Vereins.

Wenn Sie möchten können Sie Position. - Ausstellung und Forum auch auf Instagram folgen: @Position.2.0

Hier werden auch die Forums-Veranstaltungen live übertragen.

 

Wir laden Sie herzlich ein sich die Ausstellung in unserem Haus anzusehen. Für Ihren Besuch in der Fabrik der Künste benötigen Sie aktuell keinen negativen Corona-Test und müssen sich auch nicht vorab anmelden. Sie benötigen lediglich eine Mund-Nasen-Schutzmaske und müssen sich vor Ort – entweder über die Luca-App oder ansonsten schriftlich – registrieren.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Mit besten Grüßen,

Horst Werner

 

 

Kreuzbrook 10/12

20537 Hamburg

Tel.: 040 / 86 68 57 17

www.fabrikderkuenste.de

 

  •  

20. – 29.August 2021

Ausstellung der Cartoonistengruppe „Hamburger Strich“

Öffnungszeiten: Mo. – Fr.: 15.00 -19.00Uhr; Sa. – So.: 12.00 – 18.00Uhr

Eintritt: 5,-

  •  

06. – 19.September.2021

„Gut zum Drucke!“

von Holz, Stein, Zink und Kupfer

Ausstellung des Künstlers Albert Schindehütte

 

Vernissage: 06. September 2021, 19.00 Uhr

Einführung: Prof. Dr. Bernd Küster, ehem. Direktor der Museumslandschaft Hessen Kassel

 

Öffnungszeiten: Di. – Fr.: 15.00 – 19.00Uhr, Sa. – So.: 12.00 – 18.00Uhr

Eintritt frei.

 

Finissage:

Gespräch bei Kaffee und Kuchen So. 19.September, 15.30Uhr

 

 

Sein zeichnerisches und graphisches Werk ist ein Monument deutscher Kunst der letzten 50 Jahre, ein Zeugnis hoher handwerklicher Disziplin und außergewöhnlicher Erfindungsgabe. Der 1939 in Kassel geborene, in Hamburg lebende Albert (Ali) Schindehütte, hat jetzt in einer Rückschau auf sein druckgraphisches Lebenswerk alle Phasen und Schwerpunkte seines Schaffens bilanziert und in einer Folge von 16 Heften zusammengestellt, die von den 1960er Jahren bis in die Gegenwart ein stringentes und vielstimmiges Bild seiner Kreativität vermitteln. Von frühen Linolschnitten ab den 1950er Jahren über Lithographien, Holzschnitte und Radierungen führt die Ausstellung durch sein reiches Schaffen bis heute. Einzigartige Dokumente der graphischen Kultur unserer Zeit und Königsdisziplin seiner Arbeit wurden die seit den 1990er Jahren geschaffenen überdimensionalen RiesenHolzschnitte.

Der Kassette mit sämtlichen 16 Heften wurde für diese Ausstellung in der Fabrik der Künste originalgraphische Blätter vom Künstler beigegeben.

  •  

22.September. – 03.Oktober 2021

Sacramentum

Carsten Dahl - Malerei + Konzert

in Kooperation mit Jens Goethel Kunstvermittlung & Sarah Seidel (NDR Jazz)

 

Vernissage: 22.09.21

 

Konzert: 23.09.21

  •  

11.Oktober – 07.November 2021

Ausstellung der Künstler Bruno Bruni, Camilla und Valerio Adami,

Eduardo Arroyo

  •  

08. – 19.Dezember 2021

„Legends of Music of the 70’s and 80’s“

Fotoausstellung von Gesine Unverzagt

Vernissage: Mi.08.12.2021 19.00Uhr

Eröffnung: Musikjournalist Dr. Peter Urban

Musik: DJ Jacob Unverzagt

 

Öffnungszeiten: Di. - Fr.: 15.00 - 19.00Uhr; Sa. - So.12.00 -18.00 Uhr

 

Vor allem den Menschen zu sehen, seine individuelle Persönlichkeit zu erkennen und nicht nur den Star im Scheinwerferlicht – darum ging und geht es Gesine Unverzagt in ihren Fotografien  der großen Musiklegenden von ABBA bis Zappa.

Erstmalig zeigt die Fotografin im Rahmen dieser Ausstellung ca. 70 Werke aus ihrem großen Fundus.  Im Rahmen ihrer Begegnungen mit ca. 200  namhaften Bands und Musikern entstanden Porträts, Studioaufnahmen, Shootings - auch anlässlich von Homestories oder „on stage“. Einige der Aufnahmen waren bisher unveröffentlicht.

Nachdem Gesine Unverzagt in Paris als Assistentin des berühmten Mode- und People-Fotografen Frank Horvat gearbeitet hatte, begann der Einstieg in die internationale Musikszene mit Aufnahmen der Gruppe Can Anfang der 70er Jahre in Zürich.

Schnell folgten Aufträge von verschiedenen Unternehmen aus der internationalen Musikbranche. Die Zeit der vielschichtigen Begegnungen mit Celebrities dieser Szene prägte ihren Sinn und insbesondere ihr Interesse für das Hintergründige und Verborgene abseits des Illustren.

Der unmittelbare Kontakt zu den zum Teil herausfordernden und im Umgang oft schwierigen Künstlern verlangten von ihr aber auch Souveränität und Courage in einer Zeit, in der Fotografinnen in der noch überwiegenden Männerwelt selten waren.

Später gründete sie in Hamburg ihr eigenes Studio für People- und Modeproduktionen. Nationale wie internationale Tonträgerunternehmen, Musikverlage und Fachmedien beauftragten sie in den legendären 70er und 80er Jahren immer wieder, mit ihrem besonderen Blick „das Eigentliche und  das Wahre hinter der Fassade“ in besonderen Momenten einzufangen.

Seit über zwanzig Jahren bereist sie bis heute als Reisejournalistin und Fotografin für nationale sowie internationale Medien die Welt – immer noch fokussiert auf Menschen unterschiedlicher Kulturen. Musik spielt auch dabei eine wesentliche Rolle.

 

www.gesine-unverzagt.de