Ausstellung

„Das Licht des Nordens“ - Christopher Lehmpfuhl

2. November26. November, 2017

Der Berliner Maler Christopher Lehmpfuhl, Jahrgang 1972, wird in dieser umfassenden Ausstellung nordische Landschaftsbilder und Stadtlandschaften aus Hamburg und Berlin zeigen.

Christopher Lehmpfuhl ist ein Pleinair-Maler, d.h. alle Arbeiten entstehen direkt vor Ort.Selbst seine größten Werke von 180 x 240 cm sind unter freiem Himmel bei zum Teil widrigsten Wetterbedingungen entstanden. Er trägt die Ölfarbe direkt mit den Händen sehr pastos auf die Leinwand auf, sodass die Bilder beinahe reliefartig wirken. Christopher Lehmpfuhl sieht sich in der Tradition der Impressionisten mit expressionistischen Ausbrüchen und versucht in seiner Malerei eine zeitgemäße Antwort zu finden. C.L. hat auf der Hochschule für bildende Künste in Berlin studiert und war Meisterschüler von Klaus Fussmann. Er gehört der Gruppe der Norddeutschen Realisten an. Seine Arbeiten befinden sich in vielen wichtigen Sammlungen. In diesem Jahr waren seine Arbeiten erstmalig auf der Art Basel zu sehen.

Eine Kooperation mit dem Kunsthaus Müllers aus Rendsburg.

© Christopher Lehmpfuhl

Location

Unsere veranstaltungen

Gruppenausstellung & Workshop

... und plötzlich ist alles ANDERS

4. Juli14. Juli

Wir sprechen in Bild, Ton, Gestik und Emotion über den Weg und das Ziel der Veränderung. Wie sieht sie aus, die Welt danach, wie fühlt sie sich an? Wie erleben wir die Gegenwart und blicken in die Zukunft mit Perspektive und ohne Angst? Wie finden wir als Menschen die Richtung und packen an mit Kreativität und Mut, um die Herausforderungen konstruktiv zu bewältigen? Wir haben eine Vision für die Welt von Morgen, in der Menschlichkeit, Respekt füreinander und für die Natur unser Handeln bestimmt.

MEHR DAZU

Ausstellung

HUMANIMAL - Sebastian Unterrainer

8. November1. Dezember

Der Hamburger Künstler Sebastian Unterrainer zeigt Menschen und andere Tiere in Groß- und Kleinformaten. Der studierte Kunst- und Biologielehrer unterrichtet seit 13 Jahren in Hamburg-Billstedt. Seine gemachten Erfahrungen bezüglich sozialer Ungerechtigkeit und gleichzeitig der Einblick in verschiedenste Kulturen fließen immer wieder in seine Malerei, Zeichnungen und Skulpturen ein. 

Urbanität als ein Lebensraum, in dem Ungleichheit, die immer weiter fortschreitende Abkehr des Menschen und letztlich die Entfremdung von seiner eigenen Natur zu beobachten sind, beeinflussen all seine Arbeiten.

Er nahm bereits an zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland teil. 

MEHR DAZU

Stadtkarikaturen

HAMBURG TOTAL 2024 - Ulf Harten & DM TROCKEN

9. Februar25. Februar

Die Hamburger Comic-Künstler ULF HARTEN und DM TROCKEN zeigen ihre aktuellsten Bilder aus dem Zyklus HAMBURG TOTAL in ihrer neuen Ausstellung. 

MEHR DAZU

Ausstellung | Retrospektive

Gruppe ZEBRA

26. April5. Mai
MEHR DAZU