Ausstellung

"Saustarke Cartoons" - Tetsche und Til Mette

2. August9. September, 2018

Cartoons, Objekte und andere Kostbarkeiten der stern-Cartoonisten Til Mette & Tetsche.

Die Klassiker der komischen Kunst

Sie sind die unbestrittenen Klassiker der deutschen Cartoonszene. Seit vielen Jahren jede Woche im Magazin „stern“ zu sehen, begeistern sie ihre Fans mit ihren überraschenden Einfällen.

Tetsche, der Meister des niveauvollen Blödsinns, ist nun schon fast vier Jahrzehnte dabei. Mit einer treuen Gemeinde, in der die jungen Fans nachwachsen, weil der Spaß niemals aufhört, die traditionellen Markenzeichen in seinen Cartoons zu suchen. Das Spiegelei, die Säge und natürlich den Pümpel. Dieses schlichte Haushaltsgerät hat Tetsche inzwischen in den Stand des Kunstobjektes erhoben und die Besucher der Ausstellung werden staunen, wie viele phantasievolle Varianten der Künstler des schrägen Humors geschaffen hat. Überhaupt zeigt Tetsche in der „Fabrik der Künste“, welche skurrilen Ideen er über die Cartoons hinaus in Objekte verwandelt hat. Wer, wenn nicht er, hat zum Beispiel schon die Gabe, einen Kaktus zu einem Porträt von Barbara Schöneberger umzugestalten.

Til Mette ist nun auch schon im dritten Jahrzehnt jede Woche im „stern“ präsent. Seine Ideen entzünden sich an den aktuellen Ereignissen, die die Welt bewegen. Kein Thema ist ihm zu brenzlig, das Tabu für ihn ein kaum bekannter Begriff. Sein Strich ist schnell und treffend, er entlarvt das Absurde in der Realität. Lange Jahre in den USA haben mit dazu beigetragen, dass er einen unverwechselbaren Stil entwickelt hat. In dieser Ausstellung zeigt er aber noch eine andere künstlerische Seite, die auch viele seiner Fans nicht kennen. Fernab von Politik und Gesellschaftskritik malt er großformatige Bilder mit Motiven aus seiner direkten Umgebung. In dieser Ausstellung sind vor allem Impressionen aus seiner Wahlheimatstadt Hamburg zu sehen. 

Location

Unsere veranstaltungen

Austauschprogramm

Always together - mostly happy

13. Juni23. Juni

Das Kunstprojekt "Always Together ...mostly Happy → Notizen zur Ergänzung des vorhandenen Wissens" zeigt die zeitgenössischen Werke von 12 aufstrebenden sowie etablierten Künstler*innen aus Dänemark und Deutschland.

Vor dem Hintergrund des individuellen Produktionsprozesses treten die Künstler*innen in diesem Projekt in eine Kommunikation miteinander, um die Mechanismen der Kunstproduktion für sich und das Publikum sichtbar zu machen.

MEHR DAZU

Austauschprogramm

Meet Frida - MODERN FICTION

16. Mai2. Juni

Das interkulturelle Austausch Programm, das in Hamburg pilotiert, hat die Stärkung des Verständnisses der lokalen Kunstszene in Hamburg, Hydra zum Ziel. Diverse Veranstaltungsangebote sollen kulturpolitische Akteurinnen und Akteure des Kunstmarkts in den Austausch bringen und zu langfristigen Verbindungen beitragen.

MEHR DAZU

Gruppenausstellung

JUNG & SCHÖN

11. April21. April

Bereits zum dritten Mal in Folge präsentieren Julia Jüngling Art Consulting und die ATM Gallery Berlin erfolgreich ihr gemeinsames Ausstellungsformat „JUNG & SCHÖN“ in Hamburg. Die sehenswerte Ausstellungsreihe zeigt junge, zeitgenössische Kunst aus ganz Deutschland und findet in diesem Jahr erstmalig in der Fabrik der Künste statt.

MEHR DAZU

Ausstellung | Retrospektive

Gruppe ZEBRA

25. April5. Mai

Anfang der 60er Jahre lernen sich Dieter Asmus, Peter Nagel und Dietmar Ullrich an der Hochschule für bildende Künste (HfbK) in Hamburg kennen. Die drei Maler verbindet, dass sie die zeitgenössischen Strömungen und Lehrinhalte der Malerei ablehnen. Daraufhin entwickeln sie Ihren eigenen Stil.

MEHR DAZU